You are currently viewing VÖEST II besiegte Buchkirchen/Wels mit 2:0 – Bundesliga Finale: SK VÖEST Linz unter Zugzwang!

VÖEST II besiegte Buchkirchen/Wels mit 2:0 – Bundesliga Finale: SK VÖEST Linz unter Zugzwang!

SK VÖEST Linz III siegt in der Regionalliga gegen die WKG Buchkirchen/Wels!
In der dritten Runde der Gewichtheber Regionalliga siegte am vergangenen Samstag, dem 9. Oktober im ESV Wels Vereinsheim die Mannschaft des SK VÖEST Linz III gegen die WKG Buchkirchen/Wels mit 2.0 (1352,15 zu 1299,20). Beide Teams konnten neue Mannschafts-Bestleistungen erreichen. Neue persönliche Bestmarken gab es durch Katrin Walter (Wels) mit 66 kg Stoßen sowie 118 kg im Zweikampf und Patrick Hansalek (Wels) mit 92 kg im Reißen.

Die besten Punkte Leistung der Heimischen erzielte Patrick Kamerer mit 277,48 Punkte, die beste Leistung der Stahlstädter erbrachte Patricia Forster, mit 275,03 Punkte.

Ergebnisliste:

[2021.10.09 RL-3.R WKG Buchkirchen / Wels vs SK VÖEST 3]

Tabelle: 1. WKG Ranshofen/Vöcklabruck 8:2 und 7 Punkte, 2. SK VÖEST Linz III 8:4 und 7 Punkte, 3. WKG Buchkirchen/Wels 2:5 und 2 Punkte, 4. WKG Bad Häring/Rum 2:9 und 2 Punkte.

Das Finale der Regionalliga findet am 30. Oktober 2021 in Ranshofen statt. 

 

Bundesliga Finale:
Die Bühne im Kultursaal Vösendorf wird nur so beben, wenn am Samstag, den 16. Oktober ab 15 Uhr die Finalrunde der ÖGV – Bundesliga ausgetragen wird. Nach der Vorrunde hat der AKH Vösendorf 11 Punkte, SK VÖEST Linz 10 Punkte, WKG Bad Häring/Rum 6 Punkte, die WKG Bruck/Barbell Tribe 3 Punkte und die WKG Ranshofen/Vöcklabruck 0 Punkte am Konto.

Die Entscheidung wer wird Mannschafts-Staatsmeister 2021 Vösendorf oder VÖEST wird eine ganz enge Partie werden, der AKH Vösendorf erreichte in der zweiten Runde 1733,36 Punkte, der SK VÖEST Linz in Runde eins bei der 1:2 Niederlage gegen Vösendorf 1706,77 Punkte.

Klaus Hofwimmer: „Wir werden uns gut auf das Finale vorbereiten und mit maximal möglicher Stärke antreten. Die genaue Aufstellung wollen wir vorher nicht bekannt geben. Es wird auf alle Fälle ein sehr spannender Wettkampf und es wird jene Mannschaft gewinnen, welche die wenigsten Schlecht Versuche hat. Wir haben einen kleinen Vorteil, denn es genügt der Sieg im Zweikampf und in einer Teildisziplin“.

Jetzt ein Rechenspiel: Addiert man die jeweils fünf besten Punkte Leistungen der Athleten/innen zusammen kommt der AKH Vösendorf auf 1761,67 Punkte und der SK VÖEST Linz auf 1732,48 Punkte. Aber jetzt stellt sich die Frage, wenn hat der SK VÖEST neben den Fixstartern: Olympiateilnehmer Sargis Martirosjan, Amagiak Misakian und Victoria Hahn noch im Talon? Florian Hofwimmer, der ja heuer bereits 312 Punkte erzielen konnte, rutscht er als vierter Heber ins Team oder gibt es ein Comeback von Aslanov Aslanbek und um fünften Teamplatz wird gerätselt. Gibt es vielleicht ein Comeback von Philipp Forster, der nach einer Handgelenksverletzung länger nicht gehoben hat? Oder das Comeback von Michael Rottner zu mindestens im Reißen und Philipp Forster geht im Stoßen an den Start das ist möglich, zumal ein Wechsel laut den Bestimmungen erlaubt ist.  Wenn beide nicht an den Start gehen, könnte der 16-jährige Luca Modrey ins Team rutschen.  Natürlich würde der SK VÖEST mit Forster und Rottner an Stärke gewinnen und auch sein Punktekonto erhöhen. Also für genug Spannung ist bereits im Vorfeld gesorgt.

Noch etwas zu Victoria Hahn, ihres Zeichens auch ÖGV Nationaltrainerin, sie hat im Moment einen Fulltime-Job – Coaching ihrer Athleten/innen bei Internationalen Bewerben und Vorbereitung auf das Bundesliga Finale – bis Montag, 4. Oktober war sie bei der U20 Europameisterschaften in Finnland und letzten Freitag, den 8. Oktober ging es zur U17 Weltmeisterschaft nach Jeddah – Saudi Arabien. Da wird sie Johanna Pfeilstöcker betreuen, die am Dienstag, 12. Oktober an den Start gehen wird.

Die anderen drei Team werden sich den Kampf um Platz drei auskämpfen, wobei die WKG Bad Häring/Rum die besten Chancen hat sich Platz drei zu sichern. Die zweite oberösterreichische Mannschaft im Finale, die WKG Ranshofen/Vöcklabruck muss im Finale auf Stefan Spindler verzichten, da er in Barcelona an einem CrossFit Wettkampf teilnimmt.

Masters Europameisterschaft:
Der 35-jährige Sargis Martirosjan, wird fünf Tage nach dem Bundesliga Finale am Donnerstag, den 21. Oktober bei der Masters Europameisterschaft in Alkmaar – Niederlande in der Gewichtsklasse bis 109 kg an den Start gehen. Sein Ziel neben dem EM-Titel ist die Verbesserung der Masters Weltrekorde in der Klasse bis 109 kg, die im Moment bei 167 kg im Reißen, 194 kg im Stoßen sowie 359 kg im Zweikampf stehen. 

 

Vorschau:
Samstag, 23. Oktober 2021:
3. Runde Nationalliga
SK VÖEST Linz II gegen SC Harland Holz Wallner
Linz Auwiesen, 18 Uhr

Union Lochen I gegen AKH Vösendorf II
Ing. Peter Schnabl Halle in Lochen am See, 18 Uhr

3. Runde Oberliga:
Union Lochen II gegen WKG Innsbruck/Dornbirn
Ing. Peter Schnabl Halle in Lochen am See, 15 Uhr

Report & Fotos: Conny Högg

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email